Preise



Deutscher Krebspreis 2017


Die Preisverleihung fand anlässlich des 19. AEK-Kongresses vom 01. bis 03.03.2017 in Heidelberg statt.

v.l.: Prof. Dr. med. Michael Hallek (Köln), PD Dr. rer. nat. Martin Lipp (Berlin), Prof. Dr. med. Petra Boukamp (Heidelberg), Prof. Dr. med. Guido Reifenberger (Düsseldorf) | Quelle: Brigitte Engelhardt

Nähere Informationen zum Preis finden Sie auf der Website der Deutschen Krebsgesellschaft unter folgendem Link: Deutscher Krebspreis.



Deutscher Krebspreis 2016

2016 wurde der Deutsche Krebspreis an die folgenden Personen verliehen:

Experimenteller Teil: Asst.-Prof. Dr. Johannes Zuber
Klinischer Teil: Univ.-Prof. Dr. Anja Mehnert
Translationaler Teil: Prof. Dr. Andreas von Deimling

Die Verleihung fand im Rahmen des Deutschen Krebskongresses 2016 statt.


Deutscher Krebspreis 2015

Die Deutsche Krebsgesellschaft und die Deutsche Krebsstiftung haben am 18. März 2015 den Deutschen Krebspreis 2015 verliehen. Der Preis wird jährlich zu gleichen Teilen für hervorragende Arbeiten in der experimentellen onkologischen Grundlagenforschung, in der translationalen Forschung und in der klinischen Forschung vergeben. Wir gratulieren ganz herzlich auch auf diesem Weg.

Prof. Dr. Günter Klöppel

Ausgezeichnet wurde Prof. Günter Klöppel, München, in der Kategorie klinische Forschung. Prof. Klöppel leistet bahnbrechende Arbeit auf dem Gebiet der Pathologie und der Charakterisierung von Tumoren der Bauchspeicheldrüse. Seine Forschungsergebnisse fließen unter anderem in die WHO-Klassifikation von Pannkreastumoren ein.


Prof. Dr. Wolfgang Wick

In der Kategorie translationale Forschung wurde Prof. Dr. Wolfgang Wick, Heidelberg, ausgezeichnet. Als einer der renommiertesten Neuroonkologen Europas setzt er bei der Behandlung von Hirntumoren Maßstäbe. Weltweit umgesetzt werden beispielsweise neue Therapiestandards bei der Behandlung von Gliomen.


Prof. Dr. Karl Lenhard Rudolph

Prof. Dr. Karl Lenhard Rudolph, Jena, erhält den Deutschen Krebspreis 2015 in der Kategorie experimentelle Forschung. Seine Forschungsergebnisse rund um Telomere und deren Rolle bei Krebserkrankungen sowie rund um das Reparaturenzym Telomerase liefern richtungsweisende Ansätze für neue Krebsmedikamente.