Deutscher Krebspräventionspreis

Der Deutsche Krebspräventionspreis ist eine Initiative der Deutschen Krebsstiftung. Die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, die Öffentlichkeit für das Thema Krebsprävention und -vorsorge zu sensibilisieren. Eine qualitativ hochwertige ausgewogene Berichterstattung in den Medien spielt hierbei eine wichtige Rolle. Deshalb schreibt die Deutsche Krebsstiftung in diesem Jahr erstmals einen Journalistenpreis aus.

 

Der Deutsche Krebspräventionspreis löst den Darmkrebspräventionspreis ab und wird für herausragende journalistische Arbeiten rund um das Thema Prävention und Krebsvorsorge verliehen. Der Preis ist mit 5.000 EUR dotiert und wird im Rahmen des nächsten German Cancer Survivors Day am 4. Juni 2020 in Berlin verliehen.

Journalist*innen können bis zum 28. Februar 2020 Print-, Online-, Radio- und TV- Beiträge bei der Deutschen Krebsstiftung einreichen.

Kriterien zur Einreichung

  • Der journalistische Beitrag soll der breiten Öffentlichkeit Wissen zur Krebsprävention und -früherkennung vermitteln.
  • Zugelassen sind deutschsprachige Print-, Online-, Radio- und TV- Beiträge, die in dem Zeitraum von Januar 2019 bis 28. Februar 2020 veröffentlicht worden sind.
  • Bewerben können sich freie und festangestellte Journalist*innen, Redaktionsteams, Volontär*innen und Schüler*innen von Journalistenschulen.
  • Pro Bewerber*in ist ein Beitrag zugelassen.
  • Die Beiträge können von den Autor*innen selbst oder von Redaktionen eingereicht werden.
  • Von dem Einreichenden ist sicherzustellen, dass die Rechte Dritter durch den Beitrag nicht verletzt werden.
  • Ausgeschlossen sind Auftragsarbeiten von der Industrie und Krankenkassen sowie Beiträge mit Anzeigencharakter. Auch Übersetzungen, Texte aus Büchern und Manuskripte sowie Artikel mit Produktwerbung sind ausgeschlossen.

Bitte senden Sie Ihre Beiträge per E-Mail bis zum 28. Februar 2020 an Iris Meumann, meumann@deutsche-krebsstiftung.de

Die Jury

Der Deutsche Krebspräventionspreis steht unter der Schirmherrschaft von WDR-Intendant Tom Buhrow. Die Jury besteht aus Journalisten, einer Patientenvertreterin und Fachexperten aus der Onkologie, die die eingehenden Beiträge bewerten:

Corinna Schöps, Geschäftsführende Redakteurin Zeit Doctor
Martina Keller, Journalistin unter anderem für den WDR, SWR und Deutschlandfunk sowie Gutachterin bei medien-doktor.de
Dr. Carsten Lekutat, Arzt, Autor und Moderator der MDR-Sendung „Hauptsache gesund“
Franziska Krause, Patientenvertreterin und Mitglied bei „Junge Erwachsene mit Krebs“
Prof. Dr. Werner Hohenberger, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebsstiftung
Dr. Margret Schrader, Vorstand Deutsche Krebsstiftung
Dr. Katrin Mugele, Deutsche Krebsgesellschaft