Willkommen

Lesen Sie mehr über uns

Wir sind eine gemeinnützige Organisation, die sich den Kampf gegen Krebs zur Aufgabe gemacht hat. Eine Aufgabe, die nur erfolgreich sein kann, wenn die besten Krebsforscher gemeinsam daran arbeiten. Wir unterstützen diese dabei: Sowohl im Labor als auch in der Klinik eröffnen wir ihnen die Möglichkeit, eigenständig zu forschen und zu arbeiten.
Neben dieser Wissenschaftsförderung engagiert sich die Deutsche Krebsstiftung unter anderem in Früherkennung, Aufklärung, Selbsthilfe und Pflege. Auch die Entwicklung schonender Therapien zur Verbesserung der Lebensqualität zählen wir zu unseren Aufgaben. Denn alles, was dem Kampf gegen Krebs dient, wird von uns als gut erachtet. Die Finanzierung unserer Arbeit basiert auf Spenden. Da die Deutsche Krebsstiftung eine gemeinnützige Stiftung ist, können diese natürlich auch steuerlich geltend gemacht werden.


Unsere aktuellen Projekte

Zur Projektübersicht


German Cancer Survivors Day 2016 im Berliner Hauptbahnhof

Dank besserer Therapien leben mittlerweile immer mehr Menschen mit oder nach einer Krebserkrankung unter uns. Allein in Deutschland wird ihre Zahl auf 1,4 Millionen geschätzt. Viele von ihnen beschreiten nach überstandener Therapie neue Lebenswege − sie wagen den beruflichen Neustart, engagieren sich für andere, sind sportlich oder künstlerisch aktiv. Ihre Geschichten über das Kämpfen und Hoffen, über Sinnsuche und Neuanfang unterscheiden sich. Aber jede dieser Geschichten ist eine Hommage an das Leben.

Die Deutsche Krebsstiftung lädt Sie ein, einige dieser Menschen beim German Cancer Survivors Day 2016 in Berlin kennzulernen. Im Interview und im Gespräch mit Ärzten und Politikern schildern Betroffene ihre ganz persölichen Überlebensstrategien. Sie wollen damit Mut machen, mit der Krankheit Krebs selbstbewusst umzugehen.

Wann: 01.06.2016, 10:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Hauptbahnhof Berlin, 10557 Berlin,
Bühne am Eingang Süd (Richtung Washingtonplatz), Ebene 0

Durch das Programm führt Moderator Stephan Pregizer. Podiummsgäste sind unter anderem:

Rudolf Hauke, Non-Hodgkin-Lymphom
"Dreimal kam der Krebs in mein Leben. Beim dritten Mal habe ich meine Erlebnisse und Gefühle in einem Buch niedergeschrieben."

Katharina Erkelenz, Brustkrebs
"Mit möglichst viel selbst erarbeitetem Wissen über die Krankheit trat ich den Kampf gegen den Krebs an."

Claudia Geyer, Brustkrebs
"Das verlorengegangene Vertrauen in mich und in meine Gesundheit wieder aufzubauen, war meine größte Herausforderung. Ich habe gelernt, mir dabei kleine Ziele zu setzen."

Matthias Minhöfer, Multiples Myelom
"Durch den Kontakt mit anderen Krebspatienten habe ich wieder zu mir selbst gefunden. Heute engagiere ich mich in der Selbsthilfe für andere und kann so etwas zurückgeben."

Prof. Michael Bamberg,
Hauptamtlich Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Tübingen, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebsstiftung

Karin Maag (CDU/CSU),
Mitglied des Deutschen Bundestags, Ordentliches Mitglied Gesundheitsausschuss

und noch viele mehr...

Am Infostand und beim Gang durch ein begehbares Darmmodell auf dem Bahnhofsvorplatz am Eingang Süd (Washingtonplatz) können sich Interessierte außerdem über Krebs informieren. Mitarbeiter der Krebsberatung der Berliner Krebsgesellschaft erklären und geben Auskunft vor Ort.


Teaser zur Interviewreihe "German Cancer Survivors"
Teaser 4 − Arik Hayut, Magenkrebs

Hier geht's zum Interview
Teaser 3 − Thomas Götz, Keimzelltumor

Hier geht's zum Interview
Teaser 2 − Franziska Krause, Hodgkin Lymphom
Hier geht's zum Interview
Teaser 1 − Heidi Sand, Darmkrebs

Hier geht's zum Interview

Alle Videos zur Interviewreihe und weiterführende Informationen finden Sie auf der
Projektseite zum German Cancer Survivors Day.

Veranstaltungen

Alle Termine

1. Juni 2016
German Cancer Survivors Day 2016


Transparenz

Mehr Informationen

Wir finanzieren unsere Arbeit überwiegend durch Spenden. Entsprechend der Initiative Transparente Zivilgesellschaft haben wir über unsere Ziele, finanziellen Mittel und Entscheidungsträger einige grundlegenden Informationen zusammengestellt.